Trinkwasserversorgung und -hygiene (PEPA)

Trinkwasserversorgung und -hygiene (PEPA)

Klima, Umwelt und Biodiversität

Kunde:

GIZ

Zeitraum:

2016 – 2018

Land:

Mali

Projektbeschreibung:

Ausreichende Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sind für die Entwicklung von Mali unerlässlich. Trotz einiger Fortschritte erfüllen die für die Versorgung mit sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen Verantwortlichen ihre Aufgaben immer noch nicht.

 

Das Trinkwasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsprogramm der GIZ zielt darauf ab, die Kapazitäten aller Akteure auf nationaler und lokaler Ebene zu stärken.

 

AMBERO hilft einem dieser Akteure – der malischen Regierung -, das neue Sektorprogramm PROSEA vorzubereiten.

 

PROSEA wurde 2004 von der Regierung von Mali ins Leben gerufen, um die Millenniumsentwicklungsziele (MDG) für Trinkwasser, Abwasserentsorgung und integriertes Wasserressourcenmanagement bis 2015 zu erreichen.

 

Als neue Ziele wurden die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) im Jahr 2015 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Danach hat die Regierung von Mali beschlossen, eine neues PROSEA im Einklang mit den SDGs auszuarbeiten.

Ziel:

 

Das Ziel von AMBEROs Mission ist es, Mali mit einem neuen Sektorprogramm auszustatten und es durch die Entwicklung eines geeigneten Überwachungs- und Evaluierungssystems erfolgreich zu verwalten. Das Projekt misst der Bewertung von PROSEA 2004-2015 dieselbe Bedeutung bei: Es ist ein notwendiger Schritt bei der Erstellung eines neuen Programms, aber auch ein effizientes Instrument, um aus den Erfahrungen der Vergangenheit zu lernen.

Fakten 
Themen:Klima, Umwelt und Biodiversität
Kunde:GIZ
Zeitraum:2016-2017
Land:Mali
Dienstleistungen1. Das erste PROSEA-Programm auswerten,
2. Formulierung des zweiten PROSEA-Programms, das auf den Ergebnissen von Schritt 1 aufbaut und neue Erwartungen und Ziele berücksichtigt,
3. Erstellen eines Handbuches für ein M & E-System, um das Programm zu verwalten.