Stärkung des kommunalen Landmanagements in Serbien

Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung/Gute Regierungsführung und Zivilgesellschaft

Auftraggeber:

GIZ

Zeitraum:

Phase I: 2010-2012, Phase II: 2013-2016, Phase III: 2016-2018

Land:

Serbien

Vorhabenbeschreibung

 

Der Transformationsprozess hinsichtlich der hoheitlichen Regelung des Zugangs zu Grund und Boden sowie der Nutzungsart ist in Serbien erst in Teilen erfolgt. Gleichzeitig sind dies wesentliche Voraussetzungen für eine funktionierende soziale Marktwirtschaft.

Im Vorhaben wird auf nationaler und kommunaler sowie vereinzelt auch auf Stadtteilebene beraten. Stehen auf nationaler Ebene rechtlich-institutionelle, organisatorische sowie verfahrenstechnische Frage-stellungen im Vordergrund, werden auf kommunaler Ebene methodische und technische Kenntnisse vermittelt.

Dabei wird auf lokaler Ebene ein nachfrageorientierter Beratungsansatz verfolgt, und durch die kontinuierliche Einbindung aller relevanten Akteure in den horizontalen und vertikalen Wissens- und Erfahrungsaustausch die Breitenwirksamkeit angestrebt.

Ziele und Ergebnisse des Projekts

 

Das Projekt hat zum Ziel, dass die Kompetenzen der Kommunen für eine ökologisch nachhaltige, sozial ausgeleichende und effiziente Steuerung der Landnutzung gestärkt sind.

Das Projekt entwickelt und erprobt in 13 Pilotgemeinden innovative planerische und bodenrechtliche Instrumente und Verfahren für ein transparentes, partizipatives, faires und vorausschauendes Land-management.

Es findet ein breiter Wissens- und Erfahrungsaustausch über die neuen Landmanagementinstrumente statt, in den auch Praktiken und Innovationen aus Deutschland und anderen Transformationsländern der Region einfließen.

Die Umsetzungserfahrung wird in Empfehlungen für verbesserte Rahmenbedingungen aufgearbeitet. Die praxisorientierte Aus- und Fortbildung in den neuen Landmanagementinstrumenten wird nachhaltig in den Curricula einschlägiger Studiengänge verankert.

Konsortium mit ICON

Schauen Sie sich unsere Projekt-Webseite an!

Fakten 
Thema:Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung /
Gute Regierungsführung und Zivilgesellschaft
Auftraggeber:GIZ
Zeitraum:Phase I: 2010-2012, Phase II: 2013-2016, Phase III: 2016-2018
Land:Serbien
Leistungen:Capacity Development in der Erarbeitung von Stadtentwicklungsplänen und dem Einsatz von GIS.
Training und Erprobung der Umsetzung verschiedener innovativer planerischer und bodenrechtlicher Instrumente.
Beratung zur Reform rechtlich-institutioneller Rahmenbedingungen.
Organisationsentwicklung auf regionaler und Gemeindeebene
Netzwerkbildung zum Wissens- und Erfahrungsaustausch