Programm zur Unterstützung der Modernisierung der öffentlichen Finanzen (PAMFIP)

Programm zur Unterstützung der Modernisierung der öffentlichen Finanzen (PAMFIP – Projet d’Appui à la modernisation de finances publiques)

Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung

Kunde: GIZ

Zeitraum: 09.2014-09.2017

Land: Kamerun

Kontext:

 

Die Vision 2035 Kameruns und ihre nationale Entwicklungsstrategie zielen darauf ab, die soziale und wirtschaftliche Gesamtsituation des Landes zu verbessern. Diese Strategien konzentrieren sich auf Wachstum, Beschäftigung und gute Regierungsführung.

 

Sie streben auch eine ehrgeizige Reform der öffentlichen Finanzen an, einschließlich der Einführung einer ergebnisorientierten Budgetierung und eines verbesserten Prozesses für die Ausarbeitung des Programmhaushalts (über die PPBS-Kette: planning, programming, budgeting and monitoring-evaluation).

Projektbeschreibung:

 

PAMFIP unterstützte die Umsetzung der von der Regierung zum 1. Januar 2013 eingeführten programmbasierten Budgetierung. Ziel war es, sicherzustellen, dass der Staatshaushalt ergebnisorientiert ist und ein direkter Zusammenhang zwischen dem Jahreshaushalt und der Umsetzung der nationalen Entwicklungsstrategie sowie der Sektorstrategien besteht.

Das Programm trug dazu bei, die nationale Entwicklungsstrategie in Sektorstrategien umzusetzen, wobei die Querschnittsthemen Geschlecht und Klimawandel (Anpassung und Minderung) berücksichtigt wurden, und förderte Verbesserungen in der Steuerverwaltung. Potenzielle Einnahmequellen wurden identifiziert, um das Steuereinkommen zu erhöhen.

 

Das Programm wurde in 3 Interventionsbereiche aufgeteilt:

  1. Automatisierung der Haushaltsprozesse in Zusammenarbeit mit dem Finanzministerium (MINFI) und dem Ministerium für Wirtschaft und Planung (MINEPAT);
  2. Förderung der Einführung des Programmbudgets und seiner effektiven Nutzung durch Unterstützung der Umsetzung der PPBS-Kette (Planung, Programmierung, Budgetierung und Überwachung der Evaluierung), wobei der Schwerpunkt auf der Schulung, Überwachung, Bewertung und Durchführung der Managementkontrolle in Partnerschaft mit MINFI und MINEPAT liegt;
  3. Unterstützung der Steuerverwaltung durch eine funktionale und organisatorische Analyse der Steuerverwaltung und die Erstellung einer integrierten IT-Lösung für das Finanzmanagement.

 

Das Programm baute auf der Umsetzung des Vorgängerprojekts “Programm zur Unterstützung der Umsetzung der Pariser Erklärung (PAEDP)” auf, für das AMBERO bereits während des gesamten Projekts Beratungsleistungen erbracht hat.

Dienstleistungen

 

AMBERO Consulting erbringt seine Hauptdienstleistungen im Bereich B) Intervention, ist aber auch im Bereich A) durch die Entwicklung einer integrierten Strategie zur Automatisierung des öffentlichen Finanzmanagements (SIGEFIP) tätig.

Sie bot technische, prozessuale und politische Beratung auf nationaler Ebene im Rahmen der Reformen des öffentlichen Finanzmanagements (Public Financial Management, PFM).

 

Die erbrachten Dienstleistungen und Aktivitäten wurden um drei “Makroprozesse” herum organisiert:

  1. Optimierung des nationalen Systems zur Leistungsüberwachung und -bewertung;
  2. Verbesserung der Qualität und Wirkung von Schulungen zur Unterstützung der PFM-Reform;
  3. Entwicklung des Programmbudgets und Kohärenz der PPBS-Kette.

 

Das AMBERO-Team in Kamerun bestand aus zwei Langzeitexperten (international und national), unterstützt von einem Pool internationaler Experten.